Per 30. November 2018 hat XC Tracer beim Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL ein Gesuch für Verbilligung von XC Tracer II FLARM Varios eingereicht. Dieses Gesuch wird derzeit von den Fachexperten vom BAZL in materieller Hinsicht geprüft. Im Mai 2019 wird das Gesuch der Amtsleitung zur Bewilligung oder Ablehnung vorgeschlagen und anschliessend verfügt. Ansonsten kann das BAZL keine Aussage über eine allfällige Unterstützung der einzelnen Gesuche machen.

Solange vom BAZL kein Entscheid vorliegt ist weder klar ob es eine Verbilligung geben wird, noch was die Konditionen dafür sind: Muss der Pilot SHV Mitglied sein, oder in der Schweiz wohnhaft, oder reicht es aus, wenn man in der Schweiz fliegen geht, oder ist man schon subventionsberechtigt, wenn das Gerät in der Schweiz gekauft wird? Alle diese Fragen sind noch offen und können erst nach einem Entscheid vom BAZL beantwortet werden. Diese Aussage gilt für XC Tracer, aber auch für Geräte aller anderen Hersteller die einen Antrag für Verbilligung von FLARM Geräten beim BAZL eingereicht haben.

Falls das Gesuch von XC Tracer über die Verbilligung von XC Tracer II FLARM gutgeheissen werden sollte wird die Vergünstigung vollumfänglich an alle berechtigen Piloten als ein Kickback weitergegeben. In diesem Fall werden Kunden die vor dem 1.12.2018 einen XC Tracer II FLARM gekauft haben eine Rückzahlung über denselben Betrag wie der Kickback von der XC Tracer GmbH erhalten.

XC Tracer hat eine vorzeitige Anrechenbarkeit der Kosten beantragt. Im Falle einer Gutheissung des Projekts und genügend finanziellen Mitteln werden dann auch Kosten berücksichtigt werden, welche seit einem festgelegten Datum vor der Verfügung entstanden sind.

Das BAZL hat in der Vergangenheit den Einbau von FLARM Geräten in Segelflieger finanziell unterstützt, um die Verbreitung von FLARM zu fördern und somit die Flugsicherheit zu erhöhen. Der Bund hat diese Beiträge gemäss Bundesgesetz BV 87b aus der Mineralölsteuer bezahlt. Beiträge können für Massnahmen im Umweltschutz und zur Verbesserung der Sicherheit im Luftverkehr gesprochen werden.